Mittwoch, 23. Oktober 2013

Selfmade Vollkorn-Bagels

Sie sind doch tatsächlich gelungen und schmecken super lecker - die Bagels :-)

Ich genieße gerade einen noch warmen, eben aus dem Ofen gekommenen Bagel, nur mit ein wenig Butter drauf.....hach!

Wenn ihr auch welche backen wollt, dann hier das Rezept. Ich habe diverse Bagelrezepte durchgelesen und am Ende ein wenig improvisiert ;-) Mein letzter Versuch war nicht ganz gelungen, man konnte die Bagels essen, aber sie sind nicht aufgegangen und waren auch nicht schön fluffig. Deswegen nehm ich auch keine Trockenhefe mehr zum Backen. Mit frischer Hefe komme ich besser klar.

550 gr. Vollkornmehl (Dinkelvollkorn oder Weizenvollkorn)
1 Hefewürfel
270 ml lauwarmes Wasser
2 EL Rohrohrzucker
1 TL Salz
60 ml Olivenöl

Wasser mit einem EL Zucker mischen, den Hefewürfel darin auflösen und ca. 10 Minuten beiseite stellen.

Das Mehl, Salz und den restlichen Zucker vermischen, dann das Olivenöl und das Hefewasser dazu gießen und ordentlich durchkneten bis er nicht mehr an den Händen klebt. Eine dicke Kugel formen und zugedeckt an einem warmen Ort eine Stunde gehen lassen.

Nach einer Stunde noch einmal durchkneten, in kleine Stücke teilen und Kugeln formen. Bei mir kamen 8 Stück raus, die waren dann von der Größe so wie gekaufte Bagels.

In die Mitte der Kugeln mit dem Ende eines Kochlöffels (oder mit dem Finger) ein Loch stechen und das dann mit den Fingern vergrößern. Die Bagels dann auf dem Backblech noch einmal 20 Minuten abgedeckt gehen lassen. Der Ofen sollte auf 200 Grad vorgeheizt werden. Außerdem einen großen Topf mit Wasser, 1 TL Salz und 1 TL Zucker zum Kochen bringen.



Auf ein Tablett hab ich eine Körnermischung aus Sonnenblumenkernen, Leinsamen und Sesam gegeben.



Die Bagels im Topf oben und unten jeweils eine Minute kochen lassen. Bei mir haben immer 2 Bagels in den Topf gepasst, die gehen nämlich während des Wasserbades auch nochmals auf.



Dann mit einer Schöpfkelle o.ä. die Bagels aus dem Wasser fischen und wieder aufs Backblech legen. So lange sie noch drumherum feucht sind, Körner draufgeben. Wer mag kann natürlich auch den ganzen Bagel in der Körnermischung wälzen.



Das wars auch schon. Ab mit dem Blech in den Ofen für ca. 20  Minuten. Guten Hunger ;-)


Liebe Grüße, Eure S.



Kommentare:

  1. Oh, das klingt aber lecker - und gar nicht so schwierig.
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Heike, war wirklich nicht schwer, braucht aber eben bißchen Zeit für das Aufgehen. Ich frier auch mal welche ein, mal sehen ob sie später noch genauso gut schmecken :-) Lg Sibel

    AntwortenLöschen

Gib Deinen Senf dazu, ich freu mich ;-)